Asylkreis Inden

  • „… und es kommen Menschen!“
  • Herzlich Willkommen – in Inden, auf dieser Homepage und in der AnziehBAR.
  • Wir Freiwilligen im Asylkreis Inden schaffen Räume, um zusammen das Gemeinsam zu lernen.*
  • In der Gemeinde Inden (indeland) leben unter den rund 7.000 Bürger*innen, neben vielen Menschen mit Migrationshintergrund, 178 geflohene Menschen.
  • Adventskalender „Herberge gesucht“

AKTUELLE THEMENwww.asylkreis-inden.de/adventskalender

(Menschenwürdiger) Wohnraum für geflohene Menschen
Adventskalender „Herberge gesucht“

Informationen zum Projekt „Herberge gesucht“

Fast 100 (überwiegend) „anerkannte“ Asylbewerber können die Flüchtlingsunterkünfte verlassen und sich eigenen Wohnraum suchen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt jedoch, dass der Bedarf von aktuell Einzelpersonen, Familien und „sonstigen Konstellationen“ (Bruder & Schwester, Vater & Tochter, etc.) in Inden auf dem freien Wohnungsmarkt nicht gedeckt werden kann. Die Suche nach menschenwürdigem Wohnraum drängt und Weihnachten ist nicht mehr so weit; daher der Titel „Herberge gesucht“. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaftwir benötigen IHRE MITARBEIT. (mehr)

08- Said 05- Share 07- Familie Ibish 02- Yahya 03- Familie Abdalsalam

Spendenaktion zu Weihnachten 2017

Der Zugang zu freiem, kostenlosen Internet ist seit Beginn der „Flüchtlingskrise“ Wunsch der zu uns geflohenen Menschen. Fast alle Flüchtlingsunterkünfte haben immer noch kein Internet. Der Freifunk e.V. bietet hier die Möglichkeit kurzfristig und kostengünstig WLAN für die Containerunterkunft (500 €) und die Mobilheime in Frenz (80 €) und Lamersdorf (80 €) einzurichten. Wir freuen uns auf Ihre Spende. (mehr)

500LandInitiativenGrafischesElement

Viele ländliche Regionen in Deutschland bieten gute Bedingungen für die Integration von Flüchtlingen. Viele Ehrenamtliche setzen sich Tag für Tag dafür ein. Mit dem bundesweiten Programm „500 LandInitiativen“ unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gezielt das Ehrenamt in ländlichen Regionen. Kultur und Sport, praktische Lebenshilfe, gemeinsames bürgerschaftlichen Engagement sowie Netzwerkarbeit werden finanziell gefördert. Der Asylkreis Inden hat sich um eine Förderung beworben und für die nachfolgenden 6 Projekte insgesamt die Höchstsumme von 10.000 € erhalten. Aktionszeitraum: 10/2017 – 07/2018. Wichtig für alle Projekte: Alle Gruppen müssen aus interessierten Indener Bürger*innen, sowie geflohenen Menschen bestehen.

01 _Power-Frauen (Volleyball)
Januar bis April 2018, Frauen (ab 14 Jahre), DTV Düren (Kooperation angefragt), (mehr)

02 _Alte & Neue Heimat (Kindheitserinnerungen)Vorankündigung klein
Januar bis März 2018, Kinder geflohener Familien (ab Klasse 5) & Erwachsene / Senioren (die in ihrer Kindheit ihre Heimat verlassen mussten), fachliche Begleitung: Maria Therese Löw, (bald mehr)

03 _Herberge gesucht (Wohnraum gesucht)
November 2017 bis Mai 2018, vor allem für (anerkannte) geflohene Menschen in Gemeinschaftsunterkünften / Mobilheimen, zu kleinen Unterkünften etc., Projektgruppe (Immobilienmakler, Fotografin, Presse, ev. Pfarrer, ….), (mehr)

04 _Männerhaushalt
Dezember 2017 bis Juni 2018, Männer (ab 16 Jahre), Referent*in (Koch/Köchin) / Familienzentrum (angefragt), (bald mehr)

05 _Sprache & Begegnung
März bis Juni 2018, Menschen ohne „passendes“ Sprach- und Betreuungsangebot, (bald mehr)

06 _Öffentlichkeitsarbeit 2.17
November 2017 bis Juni 2018, Mitarbeiter*innen Asylkreis / interessierte Bürger*innen / geflohene Menschen, Yvonne Michel (Medienberaterin), (bald mehr)

(Stand: 12.12.2017)

* = Wir erfinden nicht alles neu. „Zusammen das Gemeinsam zu lernen“ stammt aus der interessanten Homepage http://welt-raum.org; ein Projekt hin zu sozialer Inklusion im Raum Friedrichshafen – v.a.v. Studenten der Zeppelin Universität.

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone