Kontakte & Spenden

  • POSTANSCHRIFT
    Evangelische Kirchengemeinde Inden-Langerwehe, Asylkreis, Auf dem Driesch 1-3, 52459 Inden/Altdorf
  • SPRECHERTEAM
    Reiner Lövenich, Lamersdorf, Telefon: 02465 / 300 750, rloevenich (at) asylkreis-inden.de
    Karoline Pinkert, Inden/Altdorf, Telefon: 02465 / 26 92, karoline.pinkert (at) gmx.de
  • ServiceZeiten für interessierte Bürger*innen, Freiwillige oder Geflohene:
    Montag, 18:00 – 20:00 h, AnziehBAR (vor allem zur Unterstützung bei Anträgen)
    Freitag, 16:00 – 18:00 h, AnziehBAR (Offener Treff)
  • Second-Hand & Fahrräder
    Alexandra Lövenich, anziehbar (at) asylkreis-inden.de
    Peter Lövenich, fahrradservice (at) asylkreis-inden.de
  • WLAN Spenden-Aktion
    Peter Lövenich, fahrradservice (at) asylkreis-inden.de
  • Möbelspenden
    Der Asylkreis hat keinen Möbel-Service mehr! (u.a. fehlende Lagermöglichkeit)

Informationen rund um unsere Arbeit

Sie möchten regelmäßig (ca. 1x im Monat) über unsere Arbeit informiert werden? Dann schicken Sie eine eMail (Name, Mail, Ort) an rloevenich (at) asylkreis-inden.de mit dem Stichwort „Informationen“. Vielen Dank für Ihr Interesse. Die bisherigen Informationen finden Sie unten auf der Seite „Was wir tun & suchen“. Hier die aktuelle Ausgabe: 2017-12 _Informationen Asylkreis Inden

SPENDEN-KONTO 

Spendenkonto_asylkreis-inden (Druckversion)
Sparkasse Düren
Empfänger: Ev. KGM Inden
IBAN: DE 97 395 501 10 12 00 167 045
BIC: SDUEDE 33 XXX
Zweck: Asylkreis Inden (unbedingt angeben!) / Freifunk (bei Wunsch gerne Ort angeben)

Spendenquittung? Bitte die komplette Adresse auf den Überweisungsträger setzen. Danke.

AKTUELLE WEIHNACHTS-SPENDEN-AKTION (WLAN)

Was wir benötigen sind
(1) nette Nachbarn mit DSL-Anschluss
a) in Lamersdorf (Weststraße), die den Freifunk-Router zu Hause „einstecken“
b) in Frenz (Sportplatz), die den Freifunk-Router zu Hause „einstecken“

(2) Geldspenden von 
80 € (für Mobilheime Lamersdorf), 80 € (für Mobilheime Frenz), 500 € (Container Inden)
auf das o.a. Spendenkonto der ev. Kirchengemeinde.

Warum WLAN? Die Verbindung zur Familie, zu Freunden in der Heimat ist hierüber ohne teure Telefonkosten möglich. Fast alle Sprachkurse setzen auf Unterstützung durch Videos im Internet. Nachrichten aus der Heimat in der eigenen Sprache gibt es nur über das Internet. Alle weiterführenden Schulen gehen davon aus, dass die Schüler*innen über das Internet sich selbständig weitere Informationen zum jeweiligen Thema besorgen, …
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung. Besten Dank. www.freifunkt-dueren.de

Spenden nutzen wir vor allem für
– Werkzeug (Holzarbeiten und Gartenprojekt)
– Spiele & Ausstattung für den Offenen Treff (AnziehBAR)
– Kreidetafel u.ä. für die Sprachkurse (AnziehBAR)
– Dolmetscherkosten (Krankenhaus, Therapie, Eheberatung, …); werden weder vom Sozialamt, der Jobcom oder den Krankenkassen erstattet
– Arbeitshilfen für Freiwillige
– die Kosten für diese Homepage
– Ausgaben der Ehrenamtler, die über das Landesprogramm „Komm-an-NRW“ nicht gedeckt werden
– …
DANKE.

Spenden Sie ZEIT. Danke.

Damit ermöglichen Sie auch Begegnung. Genau diese könnte hier in Inden noch mehr stattfinden: Begegnung zwischen der „einheimischen Bevölkerung“ und den „neuen Bewohner*innen“ aus 20 verschiedenen Ländern dieser Welt. Spannende Geschichten & Traditionen, interessanter Austausch & andere Blicke auf uns  und das Weltgeschehen, leckeres Essen, gute Gespräche, … für eine gelingende Integration und ein friedliches Inden.
ZEIT für Begegnung hat für Asif (aus Afghanistan), Ibrahim (aus Guinea), Teklemariam (aus Eritrea), Ryam (aus Syrien), Ghiman (aus dem Irak) und die anderen fast 180 Menschen einen höheren Wert als viele Euros, als Süßes in Geschenktüten, Sachspenden aller Art,  …
p1120124 Zeit für ein Gespräch _15-12-2016 9 von über 40 Le Clown beim Tag der Offenen Tür


Flüchtlingsarbeit der KIRCHEN

GdG Inden/Langerwehe (kath. Kirche)
Christina Menzel, (d) 0157 85860 151 oder 02465 / 9940 12, Kath. Pfarrzentrum Inden, Hauptstr. 7
Offene Sprechstunde: mittwochs von 16:00 – 18:00 h (in der Bücherei im Pfarrzentrum)
… für Asylbewerber, interessierte Ehrenamtler und Bürger/innen.
Die Finanzierung dieser Stelle durch das Bistum Aachen wurde im September 2017 ersatzlos eingestellt. Warum? Fragen Sie doch bitte den Bischof: www.bistum-aachen.de

Caritasverband für die Region Düren-Jülich
Kurfürstenstelle 10-12, 52351 Düren
Offene Sprechstunde dienstags und donnerstags vormittags ab 09.00 Uhr
… vor allem zum Thema Familiennachzug
Barthel Korn, 02421 / 481-45, bkorn (at) gst.caritas-dn.de
Anne Geerken, 02421 / 481-47, ageerken (at) gst.caritas-dn.de

Ev. Gemeinde zu Düren
Café International (im ev. Gemeindezentrum / neben StadtCentrum)
Peter-Beier-Platz 1, 52349 Düren
… vor allem für Einzelpersonen & Asylverfahrensberatung
u.a. Frank Kreß, 02421 / 188-193 (Zentrale: 188-0),


GEMEINDE INDEN

(Stand: 05.12.2017)


Dorf-Forum Lamersdorf

In den Jahren 2013 bis 2015 startete in Lamersdorf das Dorf-Forum. Ausgangspunkt war der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Gemeinsam mit der ev. Kirche kam hieraus der Impuls zur Gründung des Asylkreises Inden. Das Dorf-Forum, als Möglichkeit der Bürgerbeteiligung von unten, hatte wohl in diesen Jahren niemals eine wahre Chance „groß zu werden“; so wurde die Arbeit mittlerweile eingestellt. Die Idee als solches, sowie die entwickelten Leitbilder, Ideen und Projekte sind jedoch weiterhin aktuell. Daher lohnt sich auch ein Blick auf die damaligen Seiten des Forums:

Forum – Lamersdorf ->

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.