Deutschland und die Welt – Politik global

  • Diese Seite befindet sich im Aufbau.
  • Wir werden Sie fortlaufend ergänzen und immer mal wieder neu strukturieren.
  • In der Hoffnung, Ihnen unbekannte Informationen und Informationsquellen zu geben, sowie zur Diskussion anzuregen

In den folgenden Dateien haben wir Berichte zu aktuellem politischen Geschehen zusammengefasst.  Bitte lesen Sie:

Was wirklich geschieht _DIE ZEIT (Juni 2018)
Schäbige Instrumentalisierung _PUBLIK FORUM (Sommer 2018)

Was finden Sie dort:

  1. Was wirklich geschieht, ist dramatisch, weil es nicht mehr um diese oder jene Politik geht, sondern um die Art und Weise, wie hierzulande überhaupt Politik gemacht wird.
  2. Die Probleme der Zuwanderung und Integration sind von einem großen Teil der Öffentlichkeit und der Politik fahrlässig unterschätzt worden. Andere, mindestens ebenso wichtige Themen treten dadurch in den Hintergrund – von der Klimapolitik bis zum Handelskrieg, von den steigenden Mieten bis zur Pflege der Alten, von den Bildungschancen bis zur Verteilung des Reichtums.
  3. Der angestrebte Abschottungskurs wiederläuft den Interessen eines offenen Landes und einer führenden Wirtschafts- und Handelsnation diametral gegenüber.
  4. Es gelingt nicht, die Willkommenskultur in eine Integrationskultur zu übersetzen.

  5. Es müsste endlich wieder um die Sache gehen. Und nicht um den Egowahn alternder Politiker.
  • Sozialen Zusammenhalt stärken, Wohnungen bauen, Jobs sichern, ….
  • Schulen müssen saniert und besser ausgestattet, mehr Lehrer ausgebildet und eingestellt werden.
  • Vor allem … Europa wieder zusammenführen, …

 

Ein freies Europa oder Mauern? Warum gibt es diese Diskussion überhaupt – geht es wirklich um Flüchtlinge?

Die „negativen“ Auswirkungen der Globalisierung („aus unserer deutschen Sicht“) sollen wieder rückgängig gemacht werden. Das geht aber nur auf zwei Weisen:

  • Entweder man versucht, mittels Abschottung, Handels- und echten Kriegen brachial die Rückwirkungen auf den Westen zu stoppen –
  • oder man führt die Globalisierung insgesamt zurück, was aber bedeuten würde: keine Seltenen Erden mehr aus dem Kongo (z.B. für Handys), keine Panzer nach Saudi-Arabien, keine Billigreisen auf die Malediven und kein Koks mehr aus Lateinamerika.

Letztere Variante klingt nicht sonderlich realistisch, weshalb die autoritäre Bewegung auf Abschottung, Aggression und Leugnung setzt, während die etablierte Politik diesen ganzen Diskurs weitgehend verweigert, vermurmelt oder umschifft.

Wir versuchen eine bunte Auswahl an Quellen zu nutzen.
Hier finden Sie eine Einordnung dieser Quellen:

www.polisphere.eu/blog/die-deutsche-medienlandschaft-in-einer-karte/

https://ef-magazin.de/2018/07/16/1761-uebersicht-politisch-meinungsbildende-zeitungen-und-zeitschriften-in-deutscher-sprache

(Stand: 21.08.2018)

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone