WOHN -raum

  • Die Aufgabe der kommunalen Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen ist den Gemeinden als weisungsfreie Pflichtaufgabe übertragen worden. Insofern ist es den Gemeinden frei gestellt, wie sie diese Aufgabe erfüllen. (St. Kleemann; Referat 124, Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW, 05.10.2016)
  • Politische Verantwortung hat der Gemeinderat; die Umsetzung erfolgt durch die Verwaltung!
  • Dient es der Integration, neu Zugezogene mehr oder weniger anhaltend von Alteingesessenen zu trennen? Oder sind intelligente Konzepte denkbar, die vorhandenen Gebäude (um) nutzen, Bausubstanz bewahren, Ressourcen schonen und zugleich Menschen in lebenswerten Kommunen zusammenführen? (D. Fuhrtopp, Willkommenssstadt, 2017, bpb)

Entschuldigung; diese Seite wird gerade aktualisiert.

Aktuelle Informationen zum Themenfeld finden Sie aber schon hier:

 

(Stand: 27.11.2017)

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone