• Wir – sind ein loser Zusammenschluss von Freiwilligen; seit September 2015 in Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde Inden-Langerwehe.

  • Wir – verändern uns und werden 2019 ein gemeinnütziger Verein.

  • Wir – ermöglichen Räume, in denen sich Menschen begegnen, voneinander lernen und miteinander teilen.

  • Wir – freuen uns über weitere Menschen, die Begegnung ermöglichen; ob durch das Teilnehmen an unseren Angeboten & Projekten, informelle Treffen, Mentoring/Partnerschaften oder finanzielle Förderung.

    Asylkreis Inden _Informationen 2019-03 (05.04.2019)


MITARBEITER*INNEN 

 

GEFLÜCHTETE MENSCHEN:
Im April 2019 leben 152* geflüchtete Menschen in der Gemeinde Inden.
Letzter Zuzug am 10.04.19 ist ein Ehepaar aus der Mongolei. Diese Menschen kommen aus 24 verschiedenen Ländern: Afghanistan, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bangladesch, Eritrea, Ghana, Georgien, Guinea, Irak, Iran, Kosovo, Kroatien, Mali, Marokko, Mazedonien, Mongolei, Pakistan, Russland, Serbien, Syrien und Tadschikistan. Sie leben in allen unseren Ortschaften: Frenz (12 Menschen), Inden (36), Lamersdorf (42), Lucherberg (31), Schophoven (31). Immer noch müssen Container, Mobilheime oder zu kleine bzw. ungeeignete Wohnungen genutzt werden.

(10.04.2019)

Teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone